Start

Domainabfrage

Bitte geben Sie den gewünschten Domainnamen ein:

Auszeichnungen




Webhostertest auf hosttest.de

HostFire KIS

Benutzername:
Passwort:
Informationen und Widerruf nach dem Fernabsatzgesetz und zum Datenschutz:

Endverbraucher richten Ihre Beanstandungen an:

PLE GmbH Steuerungstechnik und Informationsverarbeitung
Geschäftsführer: Dieter Schumacher
Hochweger Hof 1
52224 Stolberg

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Der Vertrag kommt mit der Annahmeerklärung der PLE GmbH oder der Inanspruchnahme der Leistung durch den Kunden zustande und wird für die im Vertrag bezeichnete Mindestlaufzeit geschlossen.

Widerrufsbelehrung für Endverbraucher:
Endverbraucher können ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Annahmeerklärung ohne Angaben von Gründen in Textform oder durch Rücksendung evt. gelieferter Hardware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Widerrufserklärung oder der gelieferten Hardware binnen der vorgenannten Frist. Der Widerruf ist an die oben näher definierte Adresse der PLE GmbH, 52223 Stolberg zu richten. Das Widerrufsrecht entfällt, wenn die PLE GmbH nach dem vertraglich vereinbarten Anfangszeitpunkt mit der Ausführung der Dienstleistung beginnt oder der Endverbraucher die Leistung aktiv in Anspruch genommen hat.

Widerrufsfolgen für Endverbraucher:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggfs gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde der PLE die empfangene Leistung und /oder evt. gelieferte Hardware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Kunde der PLE ggfs. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Sollte der Kunde z.B. die Verpackung beim Öffnen beschädigen oder durch Anschlies-sen der Geräte die Hardware in Gebrauch nehmen, muss der Kunde die durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme entstandene Verschlechterung ersetzen. Im übrigen kann der Kunde die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beein-trächtigt.

Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Bestellwert einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Bestellwert zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Der Kunde muss Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen innerhalb von 30 Tagen nach Absendung seiner Widerrufserklärung erfüllen.

Wenn die PLE dem Kunden Waren liefert, die nach seinen Kundenspezifikationen angefertigt werden, oder die eindeutig auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder wenn der Kunde die Ausführung einer Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist selber veranlasst hat, besteht kein Widerrufsrecht (z.B. sofortige Re-gistrierung einer Domain nach Kundenwunsch). Weiterhin besteht kein Widerrufsrecht, wenn wir dem Kunden Software auf einem Datenträger liefern und der gelieferte Datenträger vom Kunden entsiegelt wird.